Achtsamkeitsspaziergang oder meditatives Gehen

Immer öfter ziehen sich die Menschen in die Natur zurück, um sich zu erholen, zu entspannen und neue Kraft zu tanken. In der Natur sein bedeutet für viele, Abstand vom Alltag zu bekommen, keine Erwartungen erfüllen müssen, nicht mit anderen Menschen interagieren müssen, ein Ort des „Nichtstuns“, der Freiheit und der Ziellosigkeit. Einfach nur zu sein und zu beobachten, wahrzunehmen. Doch viele erlauben sich nur selten diese Auszeit.

Ich möchte Sie dazu einladen, mit mir und anderen Interessierten gemeinsam einen achtsamen Spaziergang zu unternehmen. Achtsamkeit in diesem Kontext bedeutet, wir konzentrieren uns auf das Hier und Jetzt: Was sehen wir? Was hören wir? Was riechen wir? Was spüren wir? Darüber hinaus werden wir den gleichmäßigen Rhythmus unseres Atems und unserer Schritte wahrnehmen. Mit Hilfe dieser Fokussierung kann sich unser Gehirn und die ständig rasenden Gedanken beruhigen. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Ich werde sie dabei anleiten und ihnen verschiedene Übungen vorschlagen. Sie allein entscheiden, welche Übung sie mitmachen möchten und welche ihnen guttut.  

Wo findet der Spaziergang statt?

Wir starten in Pfriemsdorf im Eichenweg 3. Pfriemsdorf ist ein kleines Dorf 3 Kilometer von Köthen entfernt und hat 30 Einwohner. Die Umgebung ist von Feldern geprägt. Durch diese hindurch führen mehrere Feldwege, welche so gut wie nie von Menschen benutzt werden (ein Hase oder ein Fuchs kann schon mal vorbeischauen). Über diese Feldwege werde ich sie leiten und am Ende des Spazierganges an unserem Startpunkt wieder ankommen.

Sie möchten nicht nach Pfriemsdorf kommen? Gerne können wir uns über die Möglichkeit einer alternativen Route unterhalten. Schreiben Sie mir!

 

Wann geht es los?

Die nächsten Termine sind:

 

​Wie lange dauert dieser Spaziergang?

 

Wir werden circa eine Stunde gemeinsam unterwegs sein. Das Tempo ist dabei sehr gemächlich, sie brauchen keinerlei sportliche Fitness.

Was kostet das?

Eine Stunde Achtsamkeitstraining kostet pro Teilnehmer 8 € und ist vor Ort in bar zu zahlen.

Und was ist, wenn schlechtes Wetter ist?

Wie sagt der Volksmund: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.“ Bitte ziehen sich sie witterungsbedingt an. Die Feldwege sind asphaltiert, Gummistiefel werden sie nicht brauchen. Sollte es allerdings gewittern, stürmen, hageln oder extrem stark regnen, muss ich aus Sicherheitsgründen den Spaziergang auf einen anderen Termin verlegen.

Muss ich mich dafür verbindlich anmelden?

Eine Anmeldung ist aufgrund der aktuellen Verordnungen notwendig. Sie können mir dafür hier über das Kontaktformular schreiben oder sich via SMS unter der Nummer 0151-2204559 bei mir melden.

Sie haben noch Fragen? Dann schreiben Sie mir!

Ich freue mich darauf, Sie kennenlernen zu dürfen!

Herzlichst, Wenke Kroschinsky

PS: Wenn Sie mehr über das achtsame Gehen erfahren möchten, klicken Sie bitte