psychologische Beratung

Manchmal geraten wir in belastende Lebensphasen, fühlen uns überfordert oder wissen nicht, wie wir uns selbst helfen können, entwickeln aber keine psychische Erkrankung welche psychotherapeutisch behandelt werden müsste. In solchen Phasen wünscht man sich jemanden, der mit professionellen Tipps zur Seite steht und einen durch diese Zeit begleitet und unterstützt. Solch Anliegen können in einer psychologischen Beratung verfolgt werden.

Mögliche Themen einer psychologischen Beratung

  • Persönliche Weiterentwicklung und Förderung der Selbstreflexion

  • Zwischenmenschliche Konflikte und Beziehungsfragen

  • Unterstützung bei der Bewältigung von Schwellensituationen und den damit verbundenen Aufgaben (Geburt eines Kindes, Heirat, Scheidung, Renteneintritt, Jobwechsel, Verlust eines nahestehenden Menschen, Auszug der Kinder)

  • Stressmanagement

  • Förderung und Ausbau der individuellen Resilienz (=psychische Widerstandskraft)

  • Bewältigung von alltäglichen Herausforderungen  

  • Zeitmanagement


Die Kosten für eine psychologische Beratungsstunde (60 Minuten) betragen derzeit 80€.

Der Ablauf


Über ein kostenloses, 15-minütiges Telefongespräch lernen wir uns kennen und schauen, ob Ihr Anliegen in einer psychologischen Beratung gut aufgehoben ist.

Wenn Sie sich anschließend für eine Zusammenarbeit mit mir entscheiden, vereinbaren wir einen Termin für die psychologische Beratung. Diese kann vor Ort oder auch online stattfinden. Für meine erbrachte Leistung erhalten Sie eine Rechnung. Der Betrag kann in bar vor Ort oder per Überweisung bezahlt werden. Die Anzahl der Beratungsstunden legen Sie als Klient*in fest.

Es handelt sich bei der psychologischen Beratung nicht um eine psychologische Psychotherapie, es werden ausschließlich Leistungen außerhalb der Heilkunde erbracht (vgl. Psych.Th.G. §1 Abs.3 Satz 3).

Nehmen Sie für eine Terminvereinbarung sehr gerne Kontakt mit mir auf.



Was genau können Sie in einer Zusammenarbeit von mir erwarten?
 

  • Ich höre Ihnen geduldig und wertschätzend zu.

  • Über eine Problem- und Verhaltensanalyse erhalten wir eine genaue Vorstellung von Ihrer Situation und auch von möglichen Lösungswegen.

  • Wir identifizieren die Gedanken, die Sie in Ihrem Handeln sabotieren und begeben uns auf die Suche nach Gedanken und Einstellungen, welche Ihren Zielen dienlich sind.

  • Sie lernen, dass Sie Ihr Leben selbst in die Hand nehmen und auch in schwierigen Lebenssituationen eigenverantwortlich handeln können.

  • Wir üben den achtsamen Umgang mit Ihren Gefühlen, so dass Sie diese nicht fürchten oder verdrängen müssen.

  • Wir begeben uns auf die Suche nach Ihren vielleicht verschüttgegangenen Stärken und bauen neue Ressourcen auf.

  • Sie lernen zu unterscheiden, an welchen Umständen Sie etwas ändern können und an welchen nicht und Sie können mit mir gemeinsam lernen, letztgenannte Umstände zu akzeptieren.

  • Sie lernen, wie Sie die Achtsamkeitspraxis in Ihrem Alltag integrieren können und somit mehr im Hier und Jetzt leben, sich Ihre Gedanken weniger um die Vergangenheit oder Zukunft kreisen und Sie sich dadurch gelassener fühlen können.

  • Wenn Sie bereits eine ambulante Psychotherapie hinter sich haben, helfe ich Ihnen Ihr erlerntes Wissen praktisch in Ihrem Alltag umzusetzen und diese Verhaltensweisen dauerhaft aufrecht zu erhalten.

  • Ich kläre Sie über psychische Erkrankungen (Psychoedukation) auf und gebe Ihnen einen Leitfaden über mögliche Therapieformen.



​Für wen ist eine psychologische Online-Beratung NICHT geeignet?
 

  • Menschen mit akuten suizidalen Gedanken und Absichten (Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, bitte ich Sie, sich umgehend professionelle Hilfe zum Beispiel bei der Telefonseelsorge oder in einem nahe gelegenen Krankenhaus zu holen!)

  • Personen mit schizophrenen Phasen und Psychosen

  • Menschen mit akutem Drogenmissbrauch

  • Personen, welche an Symptomen mit Krankheitswert leiden (sollte ich den Eindruck haben, dass dies bei Ihnen der Fall ist, so berate ich Sie gerne über Ihre weiteren Handlungsmöglichkeiten)


Datenschutz

Als Psychologin (Master of Science) und auch als Psychologische Psychotherapeutin bin ich zur gesetzlichen Schweigepflicht verpflichtet, das heißt, dass ich weder Ihren Namen noch die Inhalte unserer Unterhaltungen an Dritte weitergebe.

Ich unterliege einer Dokumentationspflicht, so dass ich unsere Gespräche schriftlich protokollieren muss. Diese Dokumentationen bewahre ich in einem abschließbaren Metallschrank und den Schlüssel hierfür an einem separaten Ort auf.

Generell ist das Internet nicht 100% „abhörsicher“, von daher habe ich mich entschieden, Programme zu nutzen, die nach dem heutigen Stand der Datensicherheit einen sehr guten Ruf genießen.

Meine E-Mails schreibe ich über den Anbieter Posteo, welcher seinen Geschäftssitz in Berlin hat und somit den hohen deutschen Datensicherheitsbestimmungen unterliegt. Die Gründer haben ihren Fokus auf Sicherheit und Verschlüsselung gelegt, welches auch von verschiedenen Vergleichsportalen gelobt wurde.  

Für die Video-Telefonie nutze ich den Anbieter „RED “. „RED“ ist eine speziell für Ärzte und Psychotherapeuten entwickelte Software und erfüllt die strengen Datenschutz-Auflagen der Anlage 31b zum Bundesmantelvertrag-Ärzte (BMV-Ä) und wird auch von der kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) als zertifizierter Videodienstanbieter gelistet.

Meine Datenschutzerklärung finden Sie hier